Die Klosterhofschule ist ein charmanter Altbau – mitten im alten Ortskern Nellingens gelegen.

Nach wechselhafter Geschichte sind wir nun seit langem eine zweizügige Grundschule mit rund 170 Schülern und 13 Lehrern.

Unsere Mauern haben in 100 Jahren so manchem Sturm standgehalten – und nicht nur was das Wetter betrifft. Große politische Umwälzungen, zwei Weltkriege, die Auswirkungen der Industrialisierung und Elektronisierung, wirtschaftliche Niedergänge und Aufschwünge, Veränderungen in der Struktur der Familie, unzählige Reformen in der Bildungspolitik, der Lernfächer und -inhalte, der Stundentafeln, der Didaktik und Methodik – alle Lebensbereiche waren immer wieder betroffen und wenig ist noch „wie vor 100 Jahren“.

Doch was die Zeitläufte auch immer gebracht haben, es war und ist doch stets dasselbe Anliegen, dem sich alle an dieser Schule verpflichtet fühlten und fühlen: Unsere Kinder, die wir als unbeschwerte, fröhliche Erstklässler aufnehmen, ein Stück auf ihrem Weg zu begleiten, ihnen die Fähigkeiten und Fertigkeiten und die sozialen Kompetenzen zu vermitteln, die sie zu lebensfrohen, aufgeklärten und empathischen Erwachsenen – zu mündigen Bürgern machen.

Bekanntlich führen viele Wege nach Rom – den Königsweg gibt es nicht. Was zählt ist, sich immer
wieder an diesem Ziel zu orientieren, und das hat man an der Klosterhofschule nie aus den Augen verloren.