Schulsozialarbeit



Schulsozialarbeit ist professionell durchgeführte Soziale Arbeit in einer Schule und mit den Menschen, die dort lernen und arbeiten.

Schulsozialarbeit hat die Aufgabe, in jeder Schule neu zu ermitteln, was gebraucht wird und mit welchen Menschen die notwendigen Schritte gegangen werden können.

Folgende Arbeitsfelder zählen zum Kern moderner Schulsozialarbeit an der Grundschule:

> Beratung und Einzelhilfe

> Sozialpädagogische Gruppenarbeit und Projekte

> Vernetzung und Gemeinwesenarbeit

> Offene Freizeitangebote

> Schulentwicklung und Innovation

> Elternarbeit

> Gewaltprävention

Erfolgreiche Schulsozialarbeit wird ermöglicht durch:

> personelle Kontinuitätgut qualifizierte Sozialpädagogen und -arbeiter und damit Kooperation mit den Lehrern auf Augenhöhe

> eine angemessene konzeptionelle Verankerung

> eine eigene und gute räumliche Ausstattung

> zeitnahe Intervention (zum Beispiel bei Schulmüdigkeit oder kritischen Lebenssituationen)

> leichte Erreichbarkeit für Eltern, Schüler und Lehrer

> tragfähige Kooperationsstrukturen mit Institutionen (zum Beispiel Jugendämtern, Erziehungsberatungsstellen, Schulpsychologen
usw.) und Personen im Schulumfeld

> innovative Projekte, die das Wir-Gefühl von Klassen und der Schulgemeinschaft steigern,

> erlebnispädagogische Angebote in Kooperation mit außerschulischen Partnern oder auch qualifizierten Übungsleitern aus
Sportvereinen

> Angebote zu Themen wie Suchtprävention und -intervention, Gewaltprävention, Sexualpädagogik, Kommunikationstraining,
Schulsanitätsdienst und Mediation

> freizeitpädagogische Angebote mit unterschiedlichen Zielrichtungen in Arbeitsgemeinschaften


Seit November 2014 hat auch die Klosterhofschule eine Schulsozialarbeiterin, die im Auftrag der Kinder- und Jugendförderung Ostfildern (angesiedelt beim Kreisjugendring Esslingen) in einer 50%-Stelle tätig ist.
(Kontaktaufnahme siehe „Informationen zum Schuljahr - Personal“)

Training der sozialen Kompetenzen sowie Beratung von Schülern, Eltern und Lehrern sind ihre Arbeitsschwerpunkte.

Darüber hinaus engagiert sie sich in der Schulentwicklung und hat beispielsweise eine neue Tradition ins Leben gerufen: „Schulhoftreff am letzten Schultag“, erstmals am 19.12.2014 durchgeführt und von allen begeistert angenommen.

Wir freuen uns besonders darüber, dass der immer spärlicher besetzte Bereich der Arbeitsgemeinschaften nun durch weitere Angebote aufgestockt werden konnte.